Deutsche Rentenversicherung

Ergotherapie

Patienten flechten einen Korb 21_Ergotherapie

Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist das Erreichen größtmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Alltag und Berufsleben.

Das Therapieangebot umfasst funktionelle Übungsbehandlung, Beratung und Training des Gelenkschutzes sowie geeignete Hilfsmittel. Das ergonomische Gestalten des Arbeitsplatzes und der körpergerechte Einsatz im Berufsleben gewinnt immer mehr an Bedeutung. So kann berufsbedingten Erkrankungen entgegengewirkt werden.

Funktionelle Übungsbehandlung

kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung erfolgen, mit dem Ziel:

  • Schmerzlinderung, Wiederherstellung/Erhalt der Beweglichkeit, Verhinderung von Kontrakturen der Extremitäten z. B. auch nach Gelenkersatz
  • Beginn mit Kräftigung der Muskulatur, Sensibilitätstraining
  • Normalisieren der Geschicklichkeit und Koordination der Hände
  • Rückenschonendes Arbeiten bei Indikation „Chronischer lumbaler Rückenschmerz" unter Berücksichtigung der Reha-Therapiestandards der DRV-Bund

Gelenkschutzunterweisung

erfolgt ebenfalls in Gruppen oder Einzeln mit folgenden Zielen:

  • Erhalt/Wiederherstellung/Verbesserung der körperlichen Selbstversorgung nach Operationen, auch mit Gelenkersatz unter Berücksichtigung der Reha-Therapiestandards der DRV-Bund
  • Arbeitsabläufe im Beruf oder Alltag verändern, zur Verhinderung von Deformitäten, Über - und Fehlbelastung sowie Schmerzreduktion oder -vermeidung
  • gezieltes Training der Alltagsaktivitäten

Hilfsmittel

Bei der Hilfsmittelberatung werden verschiedene Hilfsmittel und deren Einsatz vorgestellt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, einige Hilfsmittel auf ihren persönlichen praktischen Nutzen hin zu testen, für eine eigenständige Lebensführung oder auch als Adaption im Beruf.

Arbeitsplatz

Es werden Seminare angeboten, in denen der Computer-Arbeitsplatz und die typischen Bewegungsabläufe nach ergonomischen Gesichtspunkten beleuchtet werden. Typischen Beschwerden, wie zum Beispiel Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen, geminderte Durchblutung in den Beinen kann so vorgebeugt werden. Verschiedene Bürostühle und ihre individuelle Einstellung auf den jeweiligen Benutzer werden dargestellt.

Die Mehrbelastung des Muskel- und Skelettapparates bei Pflegeberufen kann durch den Einsatz von Transport- und Lagerungshilfen gemindert werden. Ansatzweise wird die Kinästhetik vorgestellt.

Bei chronischen lumbalen Rückenschmerzpatienten wird rückenschonendes Arbeiten in verschiedenen Arbeits- und Alltagssituationen vorgestellt und geübt.

Kreativtherapie

Weiterhin werden diverse Betätigungen außerhalb der Therapie am Abend angeboten. Die Angebote umfassen unter anderem Schmuck gestalten, Malkurse, u. v. m.

Zusatzinformationen

Anschrift

Reha-Zentrum Bad Steben | Klinik Auental

Frankenwaldstraße 33 | 95138 Bad Steben
Tel. 09288 60-0 | Fax 09288 60-359

Kontaktformular

Informationen zur Datenschutzgrundverordnung

Am 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung in Kraft getreten. Hier gelangen Sie zum Informationsschreiben zur Datenschutzgrundverordnung

Datenschutzverordnung Informationsschreiben